Videospiel auf Rezept – FDA genehmigt ein Spiel als Medizin

© Akili Interactive

Das weltweit erste verschreibungspflichtige Videospiel wurde von der Food and Drug Administration zugelassen.

EndeavourRX von Akili Interactive, ehemals Project EVO, ist offiziell das erste Videospiel, das in den USA gesetzlich als Arzneimittel verschrieben werden kann, um Jugendliche mit ADHS zu behandeln.

Die FDA erlaubt Ärzten, das Videospiel, das auf iPhone und iPad verfügbar ist, Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren zu verschreiben, um bei ADHS zu helfen. EndeavourRX hat Berichten zufolge sieben Jahre lang klinische Studien durchlaufen, in denen die Auswirkungen auf mehr als 600 Kinder untersucht wurden.

Im Spiel weichen die Spieler Hindernissen aus und sammeln sogenannte Targets. Eine der Studien ergab, dass ein Drittel der Kinder, die das Spiel vier Wochen lang 25 Minuten am Tag, fünf Tage die Woche spielten,

„[bei] objektiver Aufmerksamkeit kein messbares Aufmerksamkeitsdefizit mehr aufwies.“

Obwohl die Ergebnisse ziemlich solide sind, sollte nicht ignoriert werden, dass die an der Forschung beteiligten Ärzte auch für den Entwickler des Spiels arbeiten (wie The Verge feststellte, die die Angaben am Ende der Studie entdeckten).

Die Studie fügt hinzu, dass die Ergebnisse

„[…] nicht ausreichen, um darauf hinzuweisen, dass AKL-T01 als Alternative zu etablierten und empfohlenen Behandlungen für ADHS verwendet werden sollte.“

Dennoch ist es ein beeindruckender Meilenstein, und die Studien haben sich als ausreichend erwiesen, damit die FDA die App Patienten empfehlen kann.

Es ist wichtig zu bedenken, dass dies nicht bedeutet, dass alle Videospiele für diejenigen, bei denen ADHS diagnostiziert wird, nützlich sind. Man kann sich nicht vorstellen, zum Beispiel ein Rezept für eine Runde Fortnite von Epic Games zu bekommen. Vergessen sollte man auch nicht, dass EndeavourRX speziell für ADHS-Patienten entwickelt wurde.

„Wir sind stolz darauf, heute mit der Entscheidung der FDA Geschichte zu schreiben“, sagte Eddie Martucci, CEO von Akili. „Mit EndeavourRx setzen wir Technologie ein, um eine Krankheit auf völlig neue Weise zu behandeln, da wir die neurologische Funktion direkt durch Medikamente ansprechen, die sich wie Unterhaltung anfühlen. Familien suchen nach neuen Wegen, um ihren Kindern mit ADHS zu helfen. Mit der heutigen Entscheidung der FDA freuen wir uns, Familien eine einzigartige nicht-medikamentöse Behandlungsoption anbieten zu können und einen wichtigen ersten Schritt in Richtung unseres Ziels zu tun, allen Menschen mit kognitiven Problemen zu helfen.“

Eine Studien war eine prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie, die im The Lancet Digital Health Journal veröffentlicht wurde. Dort veröffentlicht wurde festgestellt, dass ADHS eine häufige pädiatrische neurologische Entwicklungsstörung ist und dass Alternativen zur traditionellen Versorgung, wie neuartige digitale Therapeutika, vielversprechend bei der Behebung kognitiver Defizite im Zusammenhang mit der Störung sind und dazu beitragen könnten, einige der Probleme von Standardtherapien wie Drogen und Verhaltenstherapie zu lindern.

Das Spiel wurde noch nicht vollständig für die Öffentlichkeit freigegeben, aber es scheint, dass es für viele Kinder nützlich sein könnte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*