Warhammer 40.000 Anthology TV-Serien in Entwicklung

© Games Workshop

Schon letztes Jahr freute sich die Warhammer 40.000 Community über die Ankündigung, dass eine TV-Serie zu dem beliebten Tabletop-Spiel mit dem Miniatur-Figuren offiziell in Arbeit sei.

Frank Spotnitz, Schöpfer der Amazon-Serie The Man in The High Castle – basierend auf dem gleichnamigen Roman von Philip K. Dick – schrieb das Drehbuch, welches sich an den Romanen um den Inquisitor Eisenhorn orientiert. Dies soll aber nicht die letzte TV-Umsetzung der Geschichten um die Space Marienes sein.

Versteckt in einem Community-Update über das Franchise im Allgemeinen kam die Enthüllung, dass eine zweite auf Warhammer basierende TV-Serie in Arbeit ist, diesmal eine Anthologie-Show.

„Es ist kein Geheimnis, dass wir gerade an einigen wirklich spannenden Projekten arbeiten. Wir animieren Angels of Death, entwickeln Eisenhorn für Live-Action und haben gerade eine 40K-Anthologieshow auf Papier gebracht. Zitiere mich nicht zu letzterem – es ist noch nicht angekündigt“, sagte Andy Smillie, Leiter von Warhammer Media und kündigte es damit an.

„Wir wollten unbedingt eine Warhammer-Identität, damit die Leute, wenn sie eine unserer Shows sehen, wissen, dass das, was sie sehen, Teil der Marke Warhammer ist. Es ist, wenn Sie so wollen, ein Qualitätsmerkmal, um das, was Sie auf Ihrem Bildschirm sehen, mit dem Warhammer-Hobby und Games Workshop in Verbindung zu bringen. Aber es ist mehr als das. Wir wollten eigentlich nur die Gelegenheit nutzen, etwas Besonderes für die Fans zu tun … Ich meine, stell dir vor, du sitzt eines Tages im Kino und da oben auf der Leinwand taucht ein Space Marine aus dem düsteren Nebel des Krieges auf. Ein Kino voller Leute, die Warhammer anfeuern – das wäre großartig.“

Leider ist die Existenz der neuen Serie das Einzige, was darüber bekannt geworden ist. Weder ein Kreativteam, noch ein Sender oder Streamingdienst, der die Heimat der Serie werden könnte, wurde enthüllt.

Auch um was es genau darin gehen werde, ist nicht bekannt, außer, dass es sich um eine Anthologie handeln soll.

Geht es diesmal mehr um die Adeptus Astartes? Wird man die fremden Rassen und/oder Warp-Kreaturen zu sehen bekommen?

Jetzt heißt es abwarten und auf neue Informationen hoffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*