„Wir arbeiten hart an Final Fantasy XIV für die PS5“

© Square Enix

Manchmal spricht ein Entwickler eher über etwas, als es dem Publischer lieb ist, so auch der Spieldirektors Naoki Yoshida. Er kündigte während einer Konferenz in London nämlich beiläufig an, dass sein Team derzeit an der PS5 Veröffentlichung von Final Fantasy XIV arbeite.

Damit war die Ankündigung frühzeitig „durchgesickert“, da Publisher Square Enix noch nichts über ein mögliches FF XIV auf der PS5 angekündigt hat.

Man muss sich also noch ein bisschen gedulden, bis Square Enix auch verkündet, dass das Spiel tatsächlich auf dem Weg ist, einschließlich Ankündigungen wie Trailer, Logos und/oder einigen Screenshots. Leider konnte Yoshida keine weiteren Informationen weitergeben, aber die Ankunft wird viele Fans beruhigen.

Ein PR-Vertreter von Square Enix sagte:

„Obwohl dies keine Bestätigung ist, äußerte Yoshida-san die Hoffnung, dass Final Fantasy XIV Online eines Tages auf der nächsten Generation der Sony-Konsole erscheinen wird.“

Dies bedeutet möglicherweise, dass die PS4-Unterstützung für Final Fantasy 14 eines Tages endet, ebenso wie die für die PS3-Version des MMO. Die PS3-Unterstützung für den 14. Teil endete im Juni 2017, zusammen mit der Veröffentlichung der Stormblood-Erweiterung, einige Jahre nach der Veröffentlichung des Spiels für PS4. Aber, keine Angst: die PS4-Unterstützung wird wahrscheinlich nicht in Kürze enden.

Als Square Enix das letzte Mal die Unterstützung einer Konsole einstellte, stellte das Unternehmen jedem mit der alten Lizenz ein kostenloses Upgrade zur Verfügung. (Obwohl man immer noch die neue Konsole braucht, um das Spiel zu spielen.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*