Yakuza: Like A Dragon – Live Stream zum siebten Teil kommt am 29. Oktober

© SEGA

SEGA kündigt an, dass man einen weiteren YouTube Live Stream zum kommenden Yakuza-Teil am 29.10.2019 um 13:00 Uhr (MEZ) schalten werde. Der Titel behält in Japan die Hauptserien-Nummerierung und kommt als Ryu Ga Gotoku 7: Whereabouts of Light and Darkness in den Handel. In Nordamerika und Europa hingegen wird das Spiel keine fortlaufende Ziffer aufweisen, sondern erhält den Untertitel Like A Dragon, vermutlich um den Reboot-Charakter des Spiels zu untermauern.

Denn: Nach Yakuza 6 (Review hier) endete die Geschichte vom ewigen Serienhelden Kazuma Kiryu. Stattdessen schlüpfen wir nun in die Rolle von Ichiban Kasuga, einem Yakuza der Aragawa-Familie, der nach 18 Jahren Gefängnis, für ein Verbrechen, dass er nicht begangen hat, wieder zurück auf die Straßen von Kamurocho findet. Nach der Entlassung versucht er seinen alten Klan sowie Boss Masumi Aragawa zu finden, der ihn dann aber beim letztlichen Treffen zu erschießen versucht. Seinse Lebens nicht mehr sicher, verschlägt es Ichiban schließlich nach Ijincho Town in Isezaki, Yokohama.

Der siebte Teil von SEGAS Gangster-Epen markiert in mehrfacher Hinsicht eine Zäsur: Erstmalig wird das altbekannte Kamurocho nicht mehr Haupthandlungsplatz, stattdessen spielt die Handlung weitgehend in Yokohama.  Und auch spielmechanisch soll sich einiges ändern: Während die Yakuza-Reihe bisher ein Brawler-Actionspiel mit RPG-Einflüssen war, soll Yakuza 7 als reinrassiges, rundenbasiertes Rollenspiel daherkommen.

Der Release ist auf 2020 angesetzt, und wird hierzulande vermutlich über Koch Media abgewickelt.

Yakuza: Like A Dragon
© SEGA
Über Martin Pilot 429 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*